Monat Mai und Reinhard Mey

Wenn beim Aktiv Treff 65+ “Kaffee & Kuchen” auf dem Plan steht, ist das auch immer mit einem Thema verbunden.

Der Mai ist eine Zeit des Aufbruchs und der Erneuerung, wenn die Natur nach dem langen Winter wieder zum Leben erwacht. Die Bäume werden grün, Blumen blühen, und die Luft ist erfüllt von einem frischen Duft. Dieser Neubeginn in der Natur spiegelt oft auch unsere eigenen inneren Veränderungen wider. Wir fühlen uns lebendiger, voller Hoffnung und Inspiration.

Reinhard Meys Lieder sind oft von dieser Verbindung zwischen Mensch und Natur geprägt. Seine Texte erzählen Geschichten von Liebe, Verlust, Sehnsucht und Hoffnung, die uns tief berühren können. Sie erinnern uns daran, wie wichtig es ist, die Schönheit der Welt um uns herum wahrzunehmen und zu schätzen.

Im Monat Mai und zum Thema Reinhard Mey könnte man sich daher Zeit nehmen, um die Natur zu betrachten und sich von seiner Musik inspirieren zu lassen. Wie sprechen die Lieder von Reinhard Mey unsere eigenen Emotionen an? Wie können die Lieder uns helfen, dass wir uns mit der Welt und den Menschen um uns herum verbinden?

Das bekannte Lied: “Über den Wolken” handelt von der Freiheit und Weite des Himmels, die auch der Monat Mai mit sich bringt.

Ein passender Bibelvers zum Thema steht in Jesaja 43, 18-19: „Denkt nicht mehr an das Frühere und achtet nicht mehr auf das Vergangene! Denn ich will etwas Neues schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr es denn nicht? Ich mache einen Weg in der Wüste und Ströme in der Einöde.“

Diese Verse sprechen von Gottes Verheißung, dass er Neues schaffen wird, selbst in scheinbar trostlosen und ausweglosen Situationen. Das ermutigt uns, uns nicht an vergangene Fehler und Misserfolge zu klammern, sondern uns auf die Möglichkeiten zu konzentrieren, die vor uns liegen. Bei einem Neubeginn, wie ihn der Monat Mai symbolisiert, können wir daran erinnert werden, dass Gott uns immer wieder neue Chancen gibt und uns dabei unterstützt, neue Wege zu gehen.

Insgesamt bieten die Gedanken zum Monat Mai und Reinhard Mey eine wunderbare Gelegenheit, um innezuhalten, die Schönheit der Natur zu feiern und sich von seiner Musik berühren zu lassen. Und das haben wir im Aktiv Treff 65+ bei Kaffee und Kuchen / Muffins mit dem wunderbaren Blick auf das Feld und dem Lied „Das Raunen in den Bäumen“ von Reinhard Mey auch getan. Dazu gab es noch  alkoholfreie Maibowle mit Erdbeeren und etwas Waldmeister, Gespräche über Maibräuche und über den Liedermacher Reinhard Mey, der aufgrund seines neuen Albums auch derzeit in den Medien sehr präsent ist.